Hormonyoga für Frauen

nach Dinah Rodrigues

Diese Form des Yoga ist sehr energetisch-dynamisch und harmonisiert unser Energiesystem. Es wird mit Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayamas) und traditionellen buddhistischen Techniken zur Energielenkung gearbeitet. Dabei werden besonders die Hormon produzierenden Drüsen angesprochen.

 

Besonders geeignet für:

  • Frauen ab 35 Jahren (der Östrogenspiegel beginnt bereits abzusinken)
  • Frauen mit Wechesljahresbeschwerden wie: Hitzewallungen, Schlaflosigkeit, Depressionen, Schweißausbrüchen, Haarausfall, trockene Haut, Anfälligkeit für Herz- und Gefäßerkrankungen, Osteoporose
  • Frauen mit prämenstruellem syndrom
  • Frauen mit unerfülltem Kinderwunsch

 

Ich unterrichte Hormonyoga gerne auch im Einzelunterricht.

Zehn Sitzungen sind empfehlenswert, um das Programm wirklich sicher zu erlernen, damit Sie zu Hause eigenständig üben können.

Die Übungsdauer beträgt ca. 45 Minuten.

 

Ich berate Sie gern.